Der Gewinner steht fest!

Liebe Porzellantester,

der Gewinner aus unserer zweiten Porzellantester-Runde steht fest:
Hannelore Zacharie - Herzlichen Glückwunsch zum Porzellangutschein im Wert von 1.000,- Euro!

Lest ihren Bericht über das KAHLA touch!-Testpaket »

 

Die Gewinnerin aus der ersten Runde auf Porzellantester.de ist Nadja Hommel.

Lest ihren Bericht über das Kahla touch!-Testpaket »



P.S. Wir tüfteln bereits an der nächsten Produkttesterrunde hier auf Porzellantester.de.
Bleibt auf dem Laufenden und folgt uns auf Facebook!



touch!

Design: Barbara Schmidt, Idee: speziell®

porzellantester.de

 

 

 

 

 

 

Das einzigartige Porzellan mit einer samtweichen Oberflächengestaltung überrascht mit einem faszinierenden Berührungserlebnis. In leuchtenden Farben beschichtet, ist die patentierte touch! Oberfläche auch funktional obenauf: sie isoliert gegen zu viel Wärme und dämpft Geräusche.

 

Die einzigartige touch!-Technik wurde von KAHLA patentiert und trägt das Prädikat „100 Prozent alltagstauglich“. Denn die Oberfläche ist lebensmittelecht, spülmaschinen- und mikrowellenfest. Sogar das kritische Verbrauchermagazin Öko-Test (04/2009) war von touch! mit der Bestnote „sehr gut“ begeistert.

 

Jetzt im Onlineshop stöbern:

http://www.kahla-porzellanshop.de

Infoblatt KAHLA touch!
SO9290_KAHLA_touch!_Leaflet_DINA6_10.12.
Adobe Acrobat Dokument 889.9 KB

Universum der Pixel

touch! Dots & Squares

KAHLA touch! Dots & Squares

Weltweit begeistert touch!, die samtweiche Oberfläche auf Porzellan, Kunden mit Sinn für gutes Design und haptische Erlebnisse. Denn mit seiner Hilfe erhält das kühle, glatte Porzellan eine besondere Haptik. Es verwandelt sich in etwas Neues, das das Auge ebenso überrascht wie den Tastsinn.

 

Bisher wurde touch! vorwiegend flächig eingesetzt, jetzt verändert sich das haptische Erlebnis erneut. Denn mit KAHLA touch! Pixel halten erstmals feine Rasterungen Einzug, die gleichzeitig einen ganz neuen Look kreieren. Ob als feine Pünktchen-Banderole „Dots“ oder als Mosaik „Squares“ mit subtilen Farbverläufen: Das Anfassen der kleinen Wohlfühl-Inseln ist auf jeden Fall erwünscht!

touch! Mind the Gap Teebecher

Design: Lisa Grahner

KAHLA touch! Teebecher

Aus dem 5. Internationalen Porzellanworkshop
KAHLA kreativ ERFINDEN, 2010

 

Beim langen Warten in einem Café rutschte der Designerin immer wieder das Teebeutelzettelchen ins Wasser. Mind the Gap ist eine Tasse, die dies verhindert. „Bei einem guten Entwurf gibt es eine Balance zwischen Funktionalität und ästhetischer Qualität. Ich finde es spannend, zur Essenz eines Objekts vorzudringen.“

Kahla Individual

Persönliche Unikate aus Porzellan

KAHLA touch! Individual

Über Geschmack lässt sich ab sofort nicht mehr streiten. Auch nicht mehr darüber, wer wessen Tasse im Schrank, in der Hand, auf dem Tisch hat: Denn endlich kann jeder sein eigenes, unverwechselbares Porzellan haben. Ihrer künstlerischen Freiheit sind keine Grenzen gesetzt.

 

Mit 3 Formen, 9 Farben, 12 Motiven, 4 Schriften und Ihrer grenzenlosen Phantasie wird aus dem innovativem Kuschelporzellan touch! Ihr persönliches Lieblingsstück.


Gestalten Sie hier Ihr persönliches Unikat aus Porzellan: http://www.kahla-porzellanshop.de

 

Für das Besondere im Alltag, für individuelle Momente in Ihrem Leben. Egal ob Sie sich selbst oder andere mit Ihrem individuellen Designerstück beschenken wollen - das Porzellan für die Sinne ist die Bühne Ihrer Phantasie.

 

KAHLA pro Öko

Seit der Neugründung des Unternehmens im Jahr 1994 hat sich die Inhaberfamilie Raithel der Nachhaltigkeit verschrieben. Für alle Produkte gilt die klare Strategie „Made in Germany“. Dabei werden Arbeitsplätze am Standort Deutschland gesichert und internationale Umwelt-, Sicherheits- und Qualitätsanforderungen erfüllt. So wird das Porzellan für die Sinne ausschließlich am Standort Kahla in Thüringen produziert. Das Hartporzellan aus natürlichen Rohstoffen ist nach internationalen Standards auf Schadstofffreiheit geprüft. Das Unternehmen verwendet im Rahmen der "KAHLA pro Öko" Strategie eigene Brunnen und spart durch Wasseraufbereitung Millionen Liter Wasser ein. Die Investition in moderne Technologien verringert deutlich den CO2-Ausstoß. Den Höhepunkt der bisherigen Maßnahmen zur Umsetzung ökologischer Ansprüche in der Porzellanproduktion stellt die Investition von mehreren Millionen Euro in eine Photovoltaikanlage dar.

 

http://www.kahlaporzellan.com

KAHLA Pro Öko Nachhaltigkeitsstrategie