Dieser Look gefällt uns auf den ersten touch!

Annette Menzel, Kassel

Meine KollegInnen haben ganz schön gestaunt, was da so aus Thüringen kommt! Die Becher wurden hin und her gedreht: Wie sowas nur auf Porzellan hält, war die häufigste Frage. Im Foto haben wir unser Gebrauchsgeschirr, in schlichter praktischer Stapeleleganz mit den neuen Farbtupfern kombiniert. Erstaunlich wie angenehm sich die Oberfläche anfühlt, wie Wasser an ihr einfach abperlt und das Heiße vom Tee die Außenwand nicht durchdringt. Euer Look gefällt uns auf den ersten Touch! Ein Jeder hatte sofort eine Lieblingsfarbe und da wir natürlich mehr als 4 Personen sind, wird es in Zukunft (schließlich wohnen wir ja in der Stadt der Brüder Grimm ) stets heißen: "Wer hat aus meinem Becherchen getrunken?"

 

 

 

 

Was sagt man nun spontan zu Eurem Porzellan?
Beim ersten Eindruck ging nichts schief,

er war für alle überraschend bunt und andersartig berührungsintensiv.

Erst waren alle hier ganz wirr, wie kommt der Samt wohl aufs Geschirr?

 

Erstaunlich ist, wir fandens "klasse" ,
die Hitze kommt nicht durch die Tasse.
So steckten Hiltrud, Reinhold und Sabine
sie täglich mehrfach – also insgesamt 400x – in die Spülmaschine.
In 5 Monaten Dauer-Test
fand sich da kein Flockenrest.
Die Farben leuchtet nach wie vor
kräftig auf dem Pixeldekor.

 

Der Schlitz fürs Teebeutelchen ist originell
und fand Gebrauch hier oft und schnell.
Doch gabs bei genauer Beobachtung an stressigen Tagen
mit vielen ungeklärten Fragen
als Ausdruck des nervösen Lebensschaum
Nagelkratzattacken am oberen Saum.
Der hielt jedoch ganz fest,
erzählt ist rasch der Rest:

 

Die Becher liegen gut in der Hand,
so das mancher bei diesem Handschmeichlerspiel seine Beruhigung fand.
So, dann halten wir mal inne,
und meinen klar: Es ist Porzellan für die Sinne!
Wir sagen: Hoch die Tassen - Touch!
und freun uns auf den nächsten Kaffeeklatsch!
 
 
Herzlichsten Dank für die Testmöglichkeit sendet das ganze Team der Station P5
des Ludwig-Noll-Krankenhauses, Klinikum Kassel!
Wir werden Ihre Tassen und Schüsselchen in Ehren halten!